Betrachtet man den Klimawandel über die letzen 140 Jahre, so sieht man ein regelmäßiges Auf-und-Ab bis 1940, einen Ausreisser Anfang der 40er Jahren und dann stetiges steigen bis heute:

Wenn man jetzt für 0,2 Grad jeweils eine Farbe nimmt, ergeben sich 8 unterschiedliche Farben, um die gesamte Palette der Erderwärmung darzustellen.

Ferner kann man statt 8 unterschiedlichen Farbtönen, nur zwei (Blau und Rot) nehmen und diese jeweils über 4 Farbabstufungen darstellen:

 

Ordnet man jetzt jeder Temperatur eine Farbe zu, so ergibt sich ein spannendes Muster mit einem hohen Wiedererkennungswert:

 

 

Idee ist es jetzt mit dem Muster

3 Längen Dunkelblau

3 Längen Blau

3 Längen Dunkelblau

3 Längen Blau

2 Längen helles Hellblau

6 Längen Hellblau

2 Längen helles Hellblau

2 Längen helles Hellrot

2 Längen Hellrot

2 Längen Rot

2 Längen Dunkelrot

also mit

einen modischen Akzent für ein “Stand Behind Evidence Based Science” zu setzen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.